Medizinstudium auf Englisch – wie schwer ist das eigentlich?

Medizin studieren auf Englisch – eigentlich unmöglich, oder?

Eine Sorge die viele junge Menschen vor dem Medizinstudium im Ausland haben: die Sprache.

Ein Medizinstudium – und das auf Englisch? Das Studium ist bekanntlich nicht das leichteste – und deshalb ist die Sorge vor der Sprache auch berechtigt.

Was viele aber vergessen: die Amtssprache in Polen in Polnisch – und nicht Englisch. Deshalb sind Dozenten und Professoren auch meist keine Muttersprachler! Zwar haben Sie durch Ihre Lehrtätigkeit mehr Übung im Englischen, allerdings nehmen Sie bei der Unterrichtsgestaltung Rücksicht auf Studenten die zum ersten mal Medizin auf Englisch studieren.

Außerdem besitzen deutsche Abiturienten im internationalen Vergleich gute Kenntnisse über die Englische Sprache, und das auch dann, wenn Englisch nur im Grundkurs belegt wurde.

Was ist mit den Lernmaterialien? - Das Medizinstudium auf Englisch und Bücher, Publikationen und Co.

Allgemein ist es jedem Studenten selbst überlassen mit welchen Büchern er lernt und in welcher Sprache Sie verfasst sind. Dennoch empfehlen die Professoren häufig ergänzende Fachliteratur für die Vorlesung oder das Seminar. Diese Bücher sind z.T. Selber von den Professoren bzw. der Fakultät der Universität verfasst worden und sind deshalb auch mit grundlegendem Englisch leicht zu verstehen. Natürlich ist das nicht in jedem Fach der Fall – es werden auch Bücher empfohlen die von externen Autoren verfasst worden sind. Allerdings wird darauf geachtet, dass Sie leicht zu verstehen sind und das eigentlich wichtige medizinische Wissen klar vermitteln.

Ein Fazit

Es wichtig zu erwähnen, dass erfahrungsgemäß äußerst schnell eine Gewöhnung und eine Verbesserung des eigenen Sprachgebrauchs stattfindet. Neben medizinischen Begriffen und physikalischen Formeln lernt man im ersten Jahr des Medizinstudiums insbesondere eins – die Englische Sprache. Und das passiert nicht aktiv, sondern ganz nebenbei in dem man täglich mit neuen Begriffen und Redewendungen konfrontiert wird.

Möchte man sichergehen, dass das Medizinstudium für einen selbst auf Englisch zu schaffen ist, so kann man sich zu einem Sprachtest anmelden um seine Sprachkenntnisse zu testen. Das empfohlene Niveau für ein Medizinstudium auf Englisch ist B2. Wir können den TOEFL-Test empfehlen, der neben der allgemeinen Kommunikation auch das Sprachverständnis auf akademischen Niveau testet.

Das Medizinstudium auf Englisch - ein Erfahrungsbericht!

In unserem Podcast ,,Die Ärzte von morgen“ interviewen wir Studenten zu Ihrem Medizinstudium im Ausland. Dabei kommt auch die Frage: wie kommt man besonders in der Anfangszeit mit der Englischen Sprache klar? 

Hören Sie gerne rein und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck!

Disclaimer: Alle Informationen in diesem Artikel wurden sorgfältig recherchiert und nach bestem Wissen verfasst. Dennoch können wir für die Informationen die in diesem Artikel veröffentlicht wurden keine Garantie der vollständigen Korrektheit geben.